Kunstsammlung Jena

„Follow George Grosz“

Aquarellierte Zeichnung von George Grosz mit Passanten in edler Kleidung auf dem Kurfürstendamm

Seit dem 9. April 2022 zeigt die Kunstsammlung Jena rund 150 Werke eines der politisch ambitioniertesten Künstler:innen des 20. Jahrhunderts: des deutsch-amerikanischen Malers und Grafikers George Grosz (1893 – 1959).

Mit entlarvender Radikalität, Satire und Groteske dokumentieren seine Arbeiten die verheerenden Folgen des Krieges und die gesellschaftlichen Untiefen des frühen 20. Jahrhunderts. Ihm beigestellt sind Arbeiten anderer Kunstschaffender seiner Zeit – etwa des frühen Andy Warhol – wie auch zeitgenössische Werke, die in ein spannendes Verhältnis zueinander treten und einen Bogen bis in die Gegenwart schlagen.
Vor dem Hintergrund des Angriffskriegs auf die Ukraine gewinnt die Ausstellung mit dem Werk des entschiedenen Pazifisten Grosz, der vor dem Nationalsozialismus in die USA flüchtete, eine traurige Aktualität. Sie lehrt die Betrachtenden vor allem eins: Hinzuschauen statt Wegzusehen.

Bei der Eröffnung berichteten Annette Vogel, Kunsthistorikerin und Kuratorin aus München, und der Leiter der Städtischen Museen Jena und Kurator der Kunstsammlung Erik Stephan von ihrer Zusammenarbeit und der Schau, die noch bis 26. Juni 2022 zu besichtigen ist. Hören Sie selbst:

©JenaTV

„FOLLOW GEORGE GROSZ“

Gemälde, Zeichnungen, Druckgrafik und Filme

Kunstsammlung Jena
Markt 7, 07743 Jena
9. April 2022 – 26. Juni 2022
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

Künstlerinnen und Künstler:

Micha Brendel
Birgit Brenner
Werner Büttner
André Butzer
Martha Colburn
Don Doe
Neal Fox
Felix M. Furtwängler
George Grosz
Andy Hope 1930

Dorothy Iannone
Sebastian Jung
Jonathan Meese
Daniel Richter
Julian Röder
Julian Rosefeldt
Erik Schmidt
Dash Snow
Andy Warhol


Haben Sie die Ausstellung „Follow George Grosz“ bereits gesehen, liebe Leserinnen und Leser? Wie haben die Werke auf Sie gewirkt, was hat Sie beeindruckt, abgestoßen, verwundert, erheitert?
Berichten Sie uns in den Kommentaren, wir freuen uns wie immer auf den Austausch mit Ihnen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .