JenaKultur (übergreifend) Villa Rosenthal Jena

Ein freiwilliges Jahr bei JenaKultur

Villa Rosenthal Jena

Carolin Heydenreich gibt einen Einblick in die Arbeit in der Villa Rosenthal

Die Villa Rosenthal wurde 1892 vom jüdischen Ehepaar Eduard und Clara Rosenthal erbaut. Seit seiner aufwändigen Sanierung wird das Haus seit 2009 für gesellschaftliche und kulturelle Anlässe genutzt – ganz im Sinne seiner Erbauer, die das Leben in der Lichtstadt Jena und darüber hinaus um 1900 nachhaltig positiv beeinflussten. Im FSJ Kultur haben junge Freiwillige die Möglichkeit, ein Jahr lang einen Einblick in die Organisationsstruktur des Hauses sowie in einen „normalen“ Arbeitsalltag zu erhalten.

„Im September 2018 habe ich mein freiwilliges kulturelles Jahr in der Villa Rosenthal begonnen – und ich bin fast ein bisschen traurig, wie schnell die Zeit vergangen ist. Mein erster Arbeitstag scheint gar nicht lange her zu sein, doch mittlerweile habe ich mich schon einigen Herausforderungen gestellt.

Meine Aufgaben sind vielfältig: Neben telefonischem, schriftlichem und persönlichem Kontakt mit Partnern und Kollegen bin ich täglich mit der Organisation und Betreuung von öffentlichen Events beschäftigt, koordiniere Termine und arbeite an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit; dazu gehören u. a. Pressemitteilungen und die inhaltliche Pflege der Website. Zusätzlich stehe ich während der Öffnungszeiten den Besuchern des Hauses und dessen Ausstellungsräumen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Carolin Heydenreich bei einer Veranstaltung in der Vill Rosenthal
Carolin vor Ort bei einer Lesung in der Villa Rosenthal ©JenaKultur, C. Worsch

Darüber hinaus werden durch JenaKultur seit 2009 Stipendien im Bereich Bildende Kunst sowie Literatur/Stadtschreibung vergeben, bei welchen ich das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren bis hin zur Sichtung und Prüfung der Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung selbiger für die Gremien unterstütze. Auch bei der Betreuung der Stipendiaten vor Ort bin ich eingebunden.

Zum FSJ Kultur gehören auch insgesamt vier Bildungsseminare. Aus ganz Thüringen kommen Freiwillige im Alter zwischen 16 und 26 Jahren zusammen, die an den verschiedensten Bereichen der Kultur interessiert sind. Innerhalb dieser Wochen tauschen wir uns über aktuelle gesellschaftliche oder politische Themen aus, diskutieren und lernen in Workshops aller Art Neues.

Außerdem hatte ich Gelegenheit, im Rahmen eines Praktikums einen weiteren Bereich kennenzulernen (Ernst-Abbe-Bücherei Jena). Ein besonderes Highlight im FSJ Kultur ist die Gestaltung eines eigenen Projekts: Nach etwas mehr als fünf Monaten Vorbereitung kann ich nun offiziell sagen, dass ich meine erste eigene Veranstaltung erfolgreich durchgeführt habe. Der Open Air Poetry Slam am 2. Juni 2019 war schon im Vorverkauf ausverkauft und hoffentlich nicht nur für mich ein voller Erfolg, sondern auch für alle Unterstützer und Gäste.

Ausstellung in der Villa Rosenthal
Ausstellung in der Villa Rosenthal ©JenaKultur

Das vergangene Jahr hielt viele Herausforderungen für mich bereit – zum Beispiel den „neuen“ Alltag einer 40-Stunden-Woche. Gleichzeitig hatte ich die Chance, mich mit Künstlern, Autoren und Musikern zu unterhalten und in einen umfangreichen Austausch mit Freiwilligen, Auszubildenden und natürlich auch Festangestellten zu treten. Ich habe neue Freunde über das FSJ Kultur gewonnen und eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre genossen. Außerdem habe ich mich auch anders mit Jenas Kulturszene auseinander gesetzt und mittlerweile habe ich so viel Wissen über und Begeisterung für die Villa Rosenthal gesammelt, dass man mich auch nach meinem FSJ bestimmt dort wiedersehen wird.

 

Für mich selbst nehme ich Sicherheit mit – in meinem Auftreten und im Umgang mit neuen Menschen.“

Auch in anderen Bereichen von JenaKultur bieten wir die Möglichkeit eines Freiwilligen Jahres – zum Beispiel in der Jenaer Philharmonie, der Volkshochschule Jena oder der Musik- und Kunstschule. Sie möchten mehr darüber erfahren? Sprechen Sie uns gern an!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .