Allgemein JenaKultur (übergreifend) Kulturpolitik Volkshaus Jena

Fragen zum Volkshaus Jena – Teil 2

Blick auf das Volkshaus Jena

Vor knapp zwei Wochen berichteten wir bereits über die Sanierung des Volkshauses Jena. Hierbei geht es nicht nur um Äußerlichkeiten, sondern auch um eine teilweise Umkonzeptionierung des Hauses. Doch nach dem Stadtratsbeschluss kamen Fragen über Fragen auf uns zu:

Wird das Volkshaus Jena auch nach dem Umbau zum Kongresszentrum Spielort der Jenaer Philharmonie bleiben? Wird es außer Tagungen und Kongressen noch andere Veranstaltungen im Volkshaus geben? Können Vereine auch nach dem Umbau die Räume nutzen? Wie werden sich die Mietpreise entwickeln? Wann ist die Fertigstellung aller Baumaßnahmen am Volkshaus Jena geplant? Und wird unser Volkshaus ein Haus des Volkes bleiben??

Der stellvertretende Werkleiter von JenaKultur, Carsten Müller, beantwortet auch im zweiten Video Ihre Fragen.

Schauen Sie rein!

Wie geht es nun weiter mit dem Volkshaus Jena?

Die Sanierung im laufenden Betrieb geht weiter. Im Herbst 2019 beginnt der Umbau des Lehrgebäudes, dem jetzigen Domizil der Ernst-Abbe-Bücherei Jena und der Verwaltung der Jenaer Philharmonie.

Auch noch in diesem Jahr wird es zudem einen Entwurf für eine neue Entgeltordnung der städtischen Veranstaltungshäuser geben. Hier gilt es den Spagat zwischen wirtschaftlichem Betrieb und Förderung von gemeinnützigen Anliegen zu meistern.

Das Saalgebäude soll 2020 fertiggestellt sein. Die komplette Sanierung des Hauses ist für 2023 geplant. Bis dahin wollen wir in Zusammenarbeit mit vielen Partnern den Kongresscampus Jena etabliert haben.

Haben Sie weitere Fragen zum Umbau des Volkshauses Jena? Dann lassen Sie uns doch einen Kommentar da!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .