#KulturinJena zeigt die Vielfalt

Neue Jena.de – neues Kulturportal – neuer Hashtag

In dieser Woche ging die neue Internetpräsenz der Stadt Jena live. Neu ist nicht nur die Mobilfähigkeit der zahlreichen Seiten, sondern insbesondere auch die Portalstruktur, die einem Thema mittels einer eigenständigen Präsenz mehr Bedeutung verleiht.

Um die 100 Redakteure aus allen städtischen Dezernaten, Eigenbetrieben und Bereichen haben fast drei Jahre hieran mitgearbeitet. Für JenaKultur sind aktuell drei Portale und dieser Blog auf der Mutterseite angebunden, weitere sind in Planung. Neben dem Tourismusportal „Visit Jena“ konnte kürzlich auch ein neuer städtischer Veranstaltungskalender („Eventportal“) gelauncht werden und in dieser Woche nun das „Kulturportal“, zu finden unter https://kultur.jena.de.

Schneller Überblick und Einstieg mittels Kulturportal

Musikalische Vielfalt in der ehemaligen Badehalle des Volksbades Jena ©KulturArena, H. John

Die Jenaer Kultur ist vielgestaltig und oft an ungewöhnlichen Orten zu finden. Musikfans sind in der ehemaligen Badehalle des Volksbades Jena willkommen, Kunstliebhaber sogar im alten Trafogebäude, und Kinder experimentieren besonders gern eigenhändig im früheren Umspannwerk, der Imaginata. Kaum eine Stadt mit vergleichbarer Größe hat eine so besondere und maßstabsetzende Kulturszene wie die Lichtstadt. Auch die Anzahl der Veranstaltungen kann sich sehen lassen – präsentiert der neue Veranstaltungskalender stets über 2.000 Veranstaltungen in Jena und ab sofort sogar auch die des Umlandes. Und selbst die Bündelung der gesamten städtischen Kultur, des Tourismusmarketings und der Jena Tourist-Information unter dem Dach des städtischen Eigenbetriebes „JenaKultur“ war und ist noch immer richtungsweisend. Entstanden ist die größte und bunteste Kultureinrichtung der Stadt, die u. a. Jenaer Philharmonie und Volkshochschule, Kunstsammlung und KulturArena verbindet.

Das Kulturportal bietet über genau diese umfangreiche und besondere Kulturszene Jenas einen Überblick und schnellen Einstieg für jeden, der sich tiefergehend interessiert und vermeidet es zeitgleich, Inhalte doppelt darzustellen, um Aktualität zu wahren.

Usern, die Inhalte von der alten jena.de-Kulturseite nun vermissen, sei gesagt: Einige Inhalte sind im Zuge der Neukonzeption auf die Webseite von JenaKultur umgezogen, sind sie doch dort (z. B. die Erläuterungen zur Gedenk- und Informationsstele in der Löbstedter Straße) thematisch besser aufgehoben und angebunden. Natürlich soll und wird auch dieses Portal leben, sich verändern und wachsen – über Feedback freuen wir uns deshalb besonders!

#KulturinJena zeigt die Vielfalt der Jenaer Kulturszene

Zeigen Sie die Vielfalt der Jenaer Kultur mit dem #KulturInJena ©JenaKultur, C. Worsch (bearbeitet)]

Im Mittelpunkt der Neukonzeption stand die Frage „Wie können wir die Vielfalt der Jenaer Kulturszene am besten darstellen?“. Ergebnis ist eine Social Wall, an der jeder Kulturtreibende der Stadt teilhaben kann und soll! Dazu nutzen Sie in Ihrem thematisch passenden (!) Instagram- oder Twitter-Post einfach den Hashtag #kulturinjena und werden so automatisch auch auf der sozialen Leinwand der Kultur in Jena dargestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten müssen, ggf. moderierend einzuschreiten, bspw. bei unpassenden oder Spam-Postings. Im Übrigen bietet Facebook diesen Dienst nicht an, hier kann leider technisch keine Auslese erfolgen. 

Also: Auf geht’s – Posten Sie die schönsten Kultur-Momente in Jena, integrieren Sie den #KulturinJena-Hashtag und zeigen der Welt, wie vielfältig unsere Kulturstadt ist. 👍

Zum Kulturportal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .