Allgemein JenaKultur (übergreifend) Tourismus

Wir sagen DANKE für eine tolle Chance!

Jena in den Sandstrand von Alicante geschrieben

Heute haben unsere Auszubildenden das Sagen – und wir haben ihnen den wöchentlichen Blogbeitrag überlassen. Lesen Sie selbst, was Anna Fuhlbrügge und Cassandra Rische daraus gemacht haben:

Auch für uns ist das längst kein Geheimnis mehr. Die heutige Arbeitswelt entwickelt sich zunehmend auf internationalerer Ebene: Unternehmen agieren über die Ländergrenzen hinaus und stellen sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen global auf. Eine internationale Kompetenz, Sprachkenntnisse und Flexibilität sind oft gefragte Fähigkeiten von Arbeitgebern. Ein Auslandspraktikum eignet sich daher perfekt als Vorbereitung auf derartige Herausforderungen! Wir sind besonders froh, dass JenaKultur allen Auszubildenden ein Auslandspraktikum anbietet und haben die Gelegenheit direkt am Schopfe gepackt! Verschiedene Förderprogramme helfen vor allem bei der Finanzierung eines solchen Praktikums, und so wurde es uns ermöglicht, Erfahrungen zu sammeln, uns weiterzuentwickeln und optimal für die Arbeitswelt zu rüsten. Im heutigen Blogbeitrag möchten wir gerne von unseren Eindrücken im Ausland berichten:

Auslandspraktikum Bristol (Großbritannien) | Cassandra Rische, Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit im 3. Lehrjahr

Mein Auslandspraktikum habe ich mit der finanziellen Unterstützung von Azubi-Mobil 6 Wochen lang in Bristol verbracht. Die Organisation trägt verschiedene Kosten, beispielsweise für Unterkunft und Versicherungen, was es mir überhaupt erst möglich gemacht hat, ins Ausland zu gehen. Dort habe ich in der Tourist-Information gearbeitet. Die Arbeit hat mir viel Spaß gemacht. Ich hatte ein superliebes Team mit mehreren internationalen Praktikanten, und obwohl mein Englisch bereits gut war, hat mich der tägliche Umgang mit den Kunden sprachlich weit vorangebracht. Auch persönlich habe ich viel mitnehmen können. Ich habe gelernt, meinen eigenen Fähigkeiten mehr zu vertrauen, und mein Selbstbewusstsein wurde gestärkt. Bristol als Studentenstadt ist jung und bunt. Es gibt eine Menge zu erleben, und ständig ist was los. Mir hat der komplette Aufenthalt sehr gut gefallen, und ich würde es jederzeit wiederholen.

Viele bunte Eindrücke in bristol
Viele Eindrücke ©C. Rische

Auslandspraktikum Alicante (Spanien) | Anna Fuhlbrügge, Auszubildende Veranstaltungskauffrau im 3. Lehrjahr

Dass ein Ausbildungsbetrieb die Möglichkeit bietet, für ein mehrwöchiges Auslandspraktikum freigestellt zu werden, ist nicht selbstverständlich – JenaKultur tut es! Ich durfte 4 Wochen an der spanischen Küste verweilen und dort, im Rahmen meines Praktikums, Teil eines Treffpunkts für Kultur und Austausch werden. In der „Freaks Arts Bar & Gallery“ fanden tolle Kunstausstellungen, internationale Abende, Workshops und Kabarettshows statt, an deren Vorbereitung und Durchführung ich täglich mitwirken durfte. Auch neben der beruflichen Erfahrung ist Alicante ein echter Geheimtipp, da dort für mich einfach alles zusammenkommt: Sonne, wunderschöne Strände, viele Sportangebote, charmante Cafés, kribbelbunte Stadtteile und eine aufregende Kultur, die unbedingt erkundet werden möchte. Wer neugierig und offen für Neues ist, seine Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchte und gut mit der Ferne klarkommt, wird es lieben. Übrigens ist es auch mal interessant, auf sich allein gestellt zu sein und nicht die gewohnten Bezugspersonen um sich zu haben!

Viele Eindrücke in Alicante
Viele Eindrücke ©A. Fuhlbrügge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .