Allgemein

So sah der Burgweg im Jahre 2010 aus (Teil 1)

Der Untere Burgweg Foto 1 © Stadt Jena KSJ 2010
Der Untere Burgweg Foto 1 © Stadt Jena KSJ 2010

Lange bevor das Neubaugebiet „Hausbergviertel“ zu einem Thema in der Stadt Jena wurde, gab es in unserer Stadt bereits Planungen dahingehend, dass der Burgweg dringent verkehrstechnisch erneuert werden müsse.

Der Untere Burgweg Foto 2 © Stadt Jena KSJ 2010
Der Untere Burgweg Foto 2 © Stadt Jena KSJ 2010

Erste konkrete Überlegungen datieren zu DDR-Zeiten aus Tiefbaukombinat des Rates der Stadt Jena. Zu Beginn der 1990er Jahre sorgte vor allem die unbefriedigende Bergauf-Situation ab der Kreuzung zur Ziegenhainer Straße für weitreichende Betrachtungen im damaligen Städtischen Tiefbauamt, hinsichtlich einer grundhaften Überarbeitung der Straßensituation.

Kreuzung Burgweg zur Hausbergstrasse - Foto © Stadt Jena KSJ 2010
Kreuzung Burgweg zur Hausbergstrasse – Foto © Stadt Jena KSJ 2010

Zehn Jahre später konkretisierten sich die Pläne in einem Konzept, das im neuen Verkehrsplanungs- und Tiefbauamt erarbeitet wurde und die Verkehrsführung über die Achse der Ziegenhainer Straße mit einbezog.

Der Untere Burgweg Foto 3 © Stadt Jena KSJ 2010
Der Untere Burgweg Foto 3 © Stadt Jena KSJ 2010

Dieses führte dazu, dass Mitte der 2000er Jahre im Haushalt der Stadt Jena zuerst Geld für die Abstützung der Ziegenhainer Straße ab der Aufmündung in den Burgweg beplant wurde.

Kreuzung Burgweg zum Dietrichweg - Foto © Stadt Jena KSJ 2010
Kreuzung Burgweg zum Dietrichweg – Foto © Stadt Jena KSJ 2010

[,,,wird fortgesetzt…]

In Jena werden seit 1991 Erschließungs und Straßen(aus)baubeiträge erhoben. Die Abteilung Beiträge am Standort Löbstedter Straße 68 gehört nach der Umstrukturierung des Dezernats Stadtentwicklung seit 01.01.2011 zum Kommunalsevice Jena. Die Mitarbeiter dieser Abteilung sind kompetente Ansprechpartner für die Bürger der Stadt Jena in allen Fragen zur Erhebung von Straßenbaubeiträgen sowie des Erschließungsbeitrages, wobei diese Beiträge für die Stadt Jena und im Auftrag des Oberbürgermeisters erhoben werden. Wir sind Informationsstelle für Grundstückseigentümer, die von der Stadt Jena an den Kosten der Erneuerung oder Verbesserung ihrer Straße beteiligt werden oder noch beteiligt werden sollen und stellen auf Wunsch Bescheinigungen aus, ob solche Beiträge in der Vergangenheit gezahlt wurden oder nach ausstehen. Interessierten Bürgern werden die Schemata der Beitragsberechnung in Jena erläutert und sie erhalten Antwort auf oft gestellte grundsätzliche Fragen. Zudem können die beiden maßgeblichen Gesetze "Baugesetzbuch" und "Thüringer Kommunalabgabengesetz" nachgelesen werden, dazu die Ortssatzungen zum Beitragsrecht und die maßgebliche Rechtsprechung. Hinweis: Die Gesetzesänderung zur Abschaffung der Straßenbaubeitragserhebung in Thüringen ab dem 01.01.2019 geht einher mit gesetzlichen Regelungen, dass solche Beiträge für Verkehrsanlagen, die vor dem 01.01.2019 fertig gestellt worden sind, trotzdem noch zu erheben sind und von den Beitragspflichtigen gezahlt werden müssen.

  1. Beate Böttger

    Ich habe folgende Frage: Gibt es solche Bilddokumentationen zu allen Straßen, in denen es zur Beitragserhebung kommt?

    • Abteilung Beiträge

      Die Stadt Jena verfügt in aller Regel zu jeder beitragspflichtigen Straßenbaumaßnahme über Fotodokumentationen, angefangen ab dem Jahre 1992.

      In unregelmäßigen Abständen werden wir hier in diesem Blog Fotos aus diesen Dokumentationen veröffentlichen, um den Straßenzustand gegenüber dem dann verbesserten Zustand nach Abschluss der Maßnahme aufzuzeigen. Ein Muster oder einen Plan, welche Straßen dies sein werden, gibt es derzeit noch nicht. Dies hängt auch ganz von den Wünschen der Nutzer und unseren zeitlichen Möglichkeiten ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .