Auswertung 19. bis 30.09.2016 – Rahmenplan – Öffentliche Ausstellung der Entwurfsansätze

Die Informationsmöglichkeiten in der Ausstellung wurden sehr rege genutzt und bis zur letzten Minute der Ausstellung am Abend des 30.09.2016 waren Besucher vor Ort. Insgesamt habe etwa 1.200-1.800 Besucher die Ausstellung besucht. Dabei sind im Rahmen der Ausstellung 400, auf diesem Blog über 60 und über soziale Medien der Stadt 2 Kommentare, Hinweise und Rückmeldungen…

Vorzugsvariante A – Freie Form

Ihre Hinweise und Ideen werden aufbereitet und dem Planungsbüro Albert Speer und Partner sowie dem Werkstattgremium zugeleitet. Das Planungsbüro überarbeitet die Varianten und am 04.11.2016 findet eine weitere Aktivwerkstatt und die öffentliche Präsentation und Diskussion des Rahmenplan-Entwurfes statt. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit! Erläuterungen zum Entstehungsprozess der Entwürfe für den Rahmenplan finden Sie…

Vorzugsvariante B – Platz als Gelenk

Ihre Hinweise und Ideen werden aufbereitet und dem Planungsbüro Albert Speer und Partner sowie dem Werkstattgremium zugeleitet. Das Planungsbüro überarbeitet die Varianten und am 04.11.2016 findet eine weitere Aktivwerkstatt und die öffentliche Präsentation und Diskussion des Rahmenplan-Entwurfes statt. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit! Erläuterungen zum Entstehungsprozess der Entwürfe für den Rahmenplan finden Sie…

[Update] 19. bis 30.09.2016 – Rahmenplan – Öffentliche Ausstellung der Entwurfsansätze

Im letzten Jahr ist es gelungen, einen ersten Schritt für die Wiederaufnahme des Prozesses zur Neugestaltung des Eichplatzareals zu gehen. In einem aufwändigen Werkstattverfahren mit intensiver Beteiligung von Bürgern wurden zehn Grundsätze zur Entwicklung des Eichplatzareals formuliert und vom Stadtrat Anfang diesen Jahres beschlossen. Darauf aufbauend wird seit Juni ein städtebaulicher Rahmenplan unter Einbeziehung der…

Plakat Neues Bauen in Kopenhagen

27.09.2016 – Vortragsreihe Neues Bauen – Inspiration für Jena

„Neues Bauen in Kopenhagen – Inspiration für Jena“ Referentin: Dr. Anke Schettler, Architektin, Weimar Mit vier Vorträgen wird von neuen Bauten und städtebaulicher Raumgestaltung am Beispiel internationaler Großstädte berichtet. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Bauten und Projekte, deren städtebauliches Umfeld und ihre Vernetzung mit dem öffentlichen Raum. Anliegen ist es. anhand der Entwicklungen anderenorts Möglichkeiten für…

Impression Öffentliche Diskussion Rahmenplan

[Update] Rückblick zur Zweiten Aktivwerkstatt und der öffentlichen Diskussion am 02.09.2016

Welche Rahmenplanvariante soll weiter entwickelt werden? Worauf sollte bei der weiteren Planung geachtet werden? Darüber diskutierten am Freitag, den 02.09.2016, am Nachmittag das Werkstattgremium und am Abend rund 200 Besucher im Volksbad Jena. Nachdem das Planungsbüro Albert Speer und Partner mit 27 Ideen und Ansätzen für die Entwicklung des Eichplatzareals den Ideenfächer noch einmal breit…

Plakat zur Ausstellung Rahmeplan

02.09.2016 – Rahmenplan – Öffentliche Vorstellung & Diskussion Lösungsansätze

Einladung zur Diskussion: Planungsbüro Albert Speer & Partner stellt Rahmenplanvarianten für das Eichplatzareal öffentlich vor Am kommenden Freitagabend, dem 02. September 2016 wird das Planungsbüro AS&P – Albert Speer & Partner drei vertiefte Rahmenplanvarianten für das Jenaer Eichplatzareal in einer öffentlichen Veranstaltung im Volksbad vorstellen. Danach gibt es Gelegenheit, zu diskutieren und eigene Ideen einzubringen.…

29.07.2016 – Rahmenplan – Öffentliche Impulsveranstaltung

Am 29. Juli 2016, startet das Verfahren rund um die Entwicklung des Eichplatzareals in die nächste Runde! Von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr sind alle Interessierten zur Impulsveranstaltung in die Rathausdiele im Historischen Rathaus Jena (Markt 1) eingeladen. Auf Grundlage der in einem Werkstattverfahren erarbeiteten und vom Stadtrat beschlossenen 10 Grundsätze zur Entwicklung der Stadtmitte…

23.06.2016 – Auswahl des Planungsbüros für die Erarbeitung des Rahmenplanes

In Umsetzung des Stadtratsbeschlusses zu den 10 Entwicklungsgrundsätzen soll als nächster Schritt die Erarbeitung eines städtebaulichen Rahmenplanes erfolgen. Der Stadtentwicklungsausschuss hat die Anfrage von fünf renommierten Planungsbüros durch die Verwaltung befürwortet. Drei von fünf angefragten Büros gaben ein Angebot ab. Erstmalig führte die Stadtverwaltung gemeinsam mit Stadtratsmitgliedern und Teilnehmern der Bürgerwerkstatt Vergabegespräche mit den Planungsbüros.…