Aktuelles Allgemein

Rückblick // MitMach-Ausstellung „Varianten für den Neuen Stadtgarten“

Plakat zum Urbanen Dschungel der Ausstellung zum Neuen Stadtgarten auf dem Eichplatzareal

Die Ausstellung zum Neuen Stadtgarten auf dem Eichplatzareal ist auf großes Interesse gestoßen. Neben den Kommentaren hier im Blog erreichten uns auch 109 handschriftliche Anregungen. Wie bereits beim Öffentlichen Forum am 06.04.2018 fand die vom Werkstattgremium favorisierte Variante des „Urbanen Dschungel“ großen Anklang. Im Moment werden alle eingegangenen Kommentare durch das Büro StadtLabor aus Leipzig gemeinsam mit den Landschaftsplanern gesichtet und für die nächtse Sitzung des Werkstattgremiums am 11.07.2018 aufbereitet. Das Ergebnis der Arbeit des Werkstattgremiums wird der Vorentwurf für die Gestaltung des Areals sein. Die weitere Ausarbeitung und Detaillierung ist durch den Stadtentwicklungsausschuss zu beschließen. /ASE

  1. Holger Herrmann

    Da die Sitzung des Werkstattgremiums am 11.07.2018 stattgefunden hat, ist es im Sinne einer guten Bürgerbeteiligung und Information der Jenaer Bürger angebracht auch die handschriftlich eingereichten Kommentare hier umgehend zu veröffentlichen.

    • Dezernat Stadtentwicklung & Umwelt

      Hallo Herr Herrmann,

      die handschriftlich eingereichten Kommentare enthalten zum Teil nicht nur den Namen sondern auch die Anschrift des Kommentierenden, die Veröffentlichung ist daher aus Datenschutzgründen nicht möglich. StadtLabor hat alle Kommentare in einer Präsentation für das Werkstattgremium aufgearbeitet. Sobald uns das Dokument vorliegt, wird es hier veröffentlicht. /ASE

  2. Holger Herrmann

    905 Menschen haben die Petition zur
    „Aufstellung des Orchideenbrunnen auf dem Eichplatz im neuen Stadtgarten“ unterschrieben:

    Der Orchideenbrunnen soll im „Neuen Stadtgarten“ auf dem Eichplatzareal aufgestellt werden. Dort ist für ihn der letzte mögliche Platz im Zentrum der Stadt Jena.

    Der Orchideenbrunnen war mit seiner großen Wasserfläche, seinen Fontänen, seiner Beleuchtung und der Orchidee ein für Jung und Alt gleichermaßen beliebter Anziehungspunkt. Er war ein schöner Bestandteil des Lebens zu DDR Zeiten.

    Der Orchideenbrunnen besteht aus Edelstahl und überdauerte erfolgreich, eingelagert die Nachwendezeit. Er hat keinen geringeren Stellenwert als die Schrottskulpturen von Frank Stella oder die neuen kaum wasserführenden Brunnen auf dem gepflasterten Johannisplatz oder im Faulloch.

    Der Orchideenbrunnen mit einer großen Wasserfläche ist ein wertvoller Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas im Zentrum mit seinen versiegelten Plätzen und seiner dichten Bebauung.

    https://www.change.org/p/stadtrat-jena-alle-fraktionen-und-mitglieder-aufstellung-des-orchideenbrunnen-auf-dem-eichplatz-im-neuen-stadtgarten/u/22876961

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.