Allgemein

2. Bürgerversammlung am 22.06.2016

Eine Bürgerin schreibt einen Vorschlag auf und klebt ihn zur Weiterbearbeitung auf die vorbereiteten Poster

Am Mittwoch, den 22.06.2016 hat die 2. Bürgerversammlung zur Zukunft der Stadt Jena stattgefunden. Etwa einhundert Jenaer und Jenenser waren der Einladung in die Rathausdiele gefolgt. Herr Peisker, Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt begrüßte die Anwesenden. Zunächst wurden durch Herrn Peisker und Herrn Drost vom Planungsbüro complan GmbH die Ergebnisse der bisherigen Arbeit am Integrierten Stadtentwicklungskonzept vorgestellt.

Doch bevor die Beteiligung startete, hatten die Schülerinnen und Schüler des Otto-Schott-Gymnasiums das Wort, um die Ergebnisse ihres Schülerprojektes zur Stadtentwicklung vorzustellen und auf die Ausstellung im benachbarten Plenarsaal hinzuweisen.

In Auswertung der bereits vorliegenden Konzepte der Stadt, der 1. Bürgerversammlung, von Einzelgesprächen und im Abgleich bundesweiter und globaler Trends wurden Handlungsschwerpunkte herausgearbeitet, die in dieser Bürgerversammlung mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert wurden.

Bürger diskutieren stehend an den vorbereiteten Postern
complan | Diskussionsrunde INNOVATIVES JENA

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit sich an 5 Marktständen zu den Themen „Weltstadt.Jena“; „Innovatives.Jena“; „Mobiles.Jena“; „Flächen.Nutzung.Jena“ und „Mein.Jena“ zu informieren, zu diskutieren und ihre Anregungen abzugeben.

 

Eine Bürgerin schreibt einen Vorschlag auf und klebt ihn zur Weiterbearbeitung auf die vorbereiteten Poster
complan | Stille Beteiligung einer Bürgerin

Für die gleichen Themen gab es außerdem die Möglichkeit einer sogenannten stillen Beteiligung. Hier konnten Hinweise und Anregungen unmittelbar auf die vorbereiteten Poster zu den einzelnen Themen geschrieben werden. Auch diese werden in der weiteren Bearbeitung berücksichtigt und sind bereits in der Dokumentation aufbereitet dargestellt.

 

 

 

 

Die Ergebnisse der Diskussion sind in der Dokumentation der 2. Bürgerversammlung zusammengefasst dargestellt:

Dokumentation und Ergebnisse der 2. Bürgerversammlung

  1. Grosser Klaus

    Das ist wieder typisch Jena, große Klappe und nichts dahinter. Wer hier übergeordnete Ziele und Grundsätze für Stadtentwicklung sucht, sucht hier vergebens. Hier ist sich wieder jeder selbst der Nächste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .