Aktuelles

Thesen für ein nachhaltiges und bürgerfreundliches digitales Jena

Achim Friedland vom OK Lab Jena/Freie Daten für freie Bürger, Jens Kubieziel vom Hackspace Jena e.V. und Bastian Stein als Mitglied des Stadtrates in Jena haben 7 Thesen für ein nachhaltiges und bürgerfreundliches digitales Jena veröffentlicht.

Darin beschäftigen Sie sich mit den Zielen von Technik, Freien Diskussionsräumen und Beteiligung, Offenen Standards in Technik und Governance, Transparenz und Fehlerkultur, Digitaler Kultur und Inspiration, mit dem Nützen Öffentlicher Daten und dem Schutz der Privatsphäre sowie der Digitalen Sicherheit.

  1. Michael Selle

    Wir haben für künftige Projekte einige Kriterien zusammengestellt, nach denen diese betrachtet/bewertet werden könnten:
    – Inhalt, Ziele, Risiken
    – Technik & Betrieb
    – Organisation & Prozesse
    – Zeit- und Projektplan
    – Wirtschaftlichkeit & Investitionen
    – Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit
    – Bürgerbeteiligung
    – Datenschutz
    Diese Liste ließe sich bestimmt fortsetzen. Ein Projekttest bis hierher lohnt sich aber bestimmt.

  2. ein Mitmachpad vor allem für Ideen zur SmartCity Jena gibt es hier beim OKFN:
    https://pad.okfn.org/p/SmartCityJena
    mit schon (o. „noch“ wenigen) immerhin bereits einigen Ideen,
    Links zu Erfahrungspools zu SmartCity
    und Terminen rund um das Thema im Jahr 2017.

Kommentare sind geschlossen.