Ahornstraße

Brückenneubau in der Ahornstraße im Sommer 2022

Der Kommunalservice Jena wird voraussichtlich in der 2. Jahreshälfte 2022 die Brücke in der Ahornstraße abbrechen und neu bauen. Dieser Schritt ist aufgrund gravierender Schäden an dem 114 Jahre alten Bauwerk dringend erforderlich. Die Bausubstanz wurde zuletzt mit der Zustandsnote 3.4 bewertet, wobei 4.0 der schlechteste Wert der Skale ist.

Um dem Bundesnaturschutzgesetz Rechnung zu tragen wurden in der letzten Februarwache bereits die beiden Kastanien rechts und links der alten Brücke gefällt. Der Schritt war alternativlos, weil diese Bäume nicht „umbaut“ werden können und durch die Veränderungen im Wurzelbereich keine Überlebenschance hätten. Die Fällung der Bäume wurde bereits im Februar 2020 in der Baumschutzkommission diskutiert. Auch vor dem Hintergrund der Pilz geschädigten Kronen wurde einer Fällung unter Auflagen zur Neupflanzung am Standort zugestimmt.

Der Kommunalservice Jena informiert über weitere Details der Baustelle, sobald das Vergabeverfahren abgeschlossen ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .