Straßenbahnverlängerung Nord/Naumburger Straße

Feierliche Eröffnung der Naumburger Straße am 22.09.2020

Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit zum Neubau der Straßenbahn in Jena Nord sowie zum Ausbau der Naumburger Straße enden für Besucher und Bürger der Stadt Jena die damit verbundenen umfangreichen Verkehrseinschränkungen in den Ortsteilen Jena-Nord, Löbstedt und Zwätzen.

Das im Rahmen des kommunalen Straßenbaus durch das Land Thüringen geförderte Vorhaben wurde als gemeinsames Bauvorhaben mit den Stadtwerken Jena, dem Zweckverband Jena-Wasser, dem Jenaer Nahverkehr, der Telekom und der Stadt Jena, vertreten durch den Kommunalservice Jena ausgeführt.

Nach öffentlicher Ausschreibung dieses Komplexvorhabens konnte eine Bietergemeinschaft, bestehend aus  den Unternehmen Streicher Tief- und Ingenieurbau Jena GmbH & Co KG sowie TS-Bau GmbH, Niederlassung Jena, mit der Ausführung der Leistungen beauftragt werden.

Die Baukosten für dieses Gemeinschaftsvorhaben lagen bei ca. 12 Mio €. Davon haben der Jenaer Nahverkehr ca. 5,2 Mio €, die SWJ ca. 800 T€, der Zweckverband ca. 1,1 Mio €, die Deutsche Telekom ca. 100 T€ und der KSJ 4,8 Mio € beauftragt.

Der ausgezeichneten Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Auftraggebern und dem  Auftragnehmer ist es zu verdanken, dass trotz eingetretener Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie,  nach Aufnahme des Straßenbahnverkehrs am 31.08.2020 nun auch der Straßenverkehr ab 18.09.2020 im ehemaligen Baubereich erfolgt. BB/CD

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .