Brücke Erlanger Allee / Stadtrodaer Straße

Verbesserung Bauablauf Stadtrodaer Straße

Die Stadt Jena teil mit:

die schwierigen Verkehrsverhältnisse auf der Stadtrodaer Straße waren Anlass, das Baustellenmanagement zu überarbeiten und verkehrlich zu optimieren.

  • Die vorhandene Straßenquerung auf der Fahrbahn stadteinwärts wird bis  21.11.2019 (Donnerstag) durch den Baubetrieb mit Asphalt geschlossen. Die zweite noch erforderliche Querung der Stadtrodaer Straße erfolgt erst im Jahr 2020.

  • Am 22.11.2019 (Freitag) werden alle Fahrstreifen auf der Stadtrodaer Straße für den fließenden Verkehr frei sein.

  • Ab 25.11.2019 (Montag) bis 09.12.2019, wird auf der stadteinwärtigen Richtungsfahrbahn nur der rechte Fahrstreifen im Bereich der Südzufahrt gesperrt. Alle anderen Fahrstreifen bleiben frei. Diese Sperrung wird benötigt, um den Kabelgraben stadteinwärts rechts am Fahrbahnrand auszuheben und die Kabel zu verlegen.

  • Im Zeitraum 09.12.2019 bis 20.12.2019 werden im Bereich der Südzufahrt, die zum Mittelstreifen hin liegenden Fahrstreifen gesperrt, um die Mittelstreifenbefestigung für die künftige Linksabbiegespur in die Südzufahrt herzustellen.

  • Im Frühjahr 2020 wird die südlich der Südzufahrt liegende Kabelquerung  der stadteinwärtigen Richtungsfahrbahn hergestellt. Dazu wird der stadteinwärtige Verkehr nach der Einmündung Neuwöllnitz über die vorhandene Mittelstreifenüberfahrt auf die Gegenfahrbahn geführt und direkt an der Südzufahrt (Überfahrt wurde 09.12. bis 20.2019 hergestellt) zurück geführt.

Mit dieser Lösung können wir die Verkehrsverhältnisse am schnellsten stabilisieren und haben am Freitag den 22.11.2019 zur Langen Nacht der Wissenschaften und zum Fußballspiel schon eine freie Stadtrodaer Straße. Insgesamt wird der Verkehr bei diesen Verkehrsführungsvarianten auch wesentlich flüssiger laufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .