Wagnergasse / Johannisplatz

Einladung: Fest zur Einweihung des Carl-Zeiss-Denkmals am Johannisplatz

s Carl Zeiß Denkmal auf dem Johannisplatz in Jena - Künstlerentwurf von Klaus-Dieter Locke. Zu sehen von links, rechts und von vorn.

Die erste Jenaer Plastik für den Firmengründer Carl Zeiß wird nun endlich eingeweiht und zwar am Sonnabend, dem 16. September 2017, um 11.00 Uhr auf dem Jenaer Johannisplatz. Eine Bürgerinitiative hatte sich im Jahr 2016 mit dem Ziel gegründet, finanzielle Mittel für ein Carl-Zeiß-Denkmal zu sammeln. Zum ZEISS-Tag im vergangenen Jahr 2016 wurde schließlich der symbolische Grundstein gelegt, danach begannen die umfangreichen Sanierungsarbeiten zur Umgestaltung der Platzes und der Wagnergasse.

Dass nun schon ein Jahr später die Plastik des Bad Berkaer Künstlers Klaus Dieter Locke enthüllt werden kann, ist auch dem Organisationstalent des Kommunalservice Jena auf der Baustelle zu verdanken. Trotzdem derzeit sozusagen „jeder Tag zählt“ – wollen wir doch pünktlich im November 2017 mit den Bauarbeiten zu Ende sein – wird die Baustelle, nachdem rund um das Denkmal der neue Belag fertig gestellt ist, für die Feierlichkeiten am 16. September vom Baubetrieb geräumt.

Zur Veranstaltung selbst sind alle Einwohner Jenas herzlich eingeladen. Umrahmt wird sie vom Blechbläser-Quintett blechARTig und Schüler des Jenaer Carl-Zeiss-Gymnasiums werden die Verhüllung des Denkmals auf dem Johannisplatz entfernen. Vertreter des ZEISS-Konzerns, der Stadt Jena und der regionalen Wirtschaft sind hierbei zugegen, ebenso der Künstler Klaus-Dieter Locke und Uwe Feige als Werkleiter des Kommunalservice Jena. Hauptredner während der Einweihung ist Jenas Alt-Oberbürgermeister Dr. Peter Röhlinger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .