Allgemein Ludwig-Weimar-Gasse

Information zum Bauvorhaben Ludwig-Weimar-Gasse

Wie ist der Bauablauf

Die Baumaßnahme wird im Juli 2020 begonnen und soll im Dezember 2020 abgeschlossen werden. Der Ausbau der Ludwig-Weimar-Gasse erfolgt unter Vollsperrung in drei Bauabschnitten, welche zeitlich hintereinanderliegen müssen. Dies begründet sich in der Zufahrt der Tiefgarage „Sonnenhof“ mit ca. 80 Stellplätzen, welche in der Hälfte der Straße liegen.

Wer führt die Baumaßnahme durch?

Das Bauvorhaben ist ein Vorhaben der Stadt Jena, welches durch den Kommunalservice Jena (KSJ) betreut und durchgeführt wird.

Welche Leistungen werden erbracht?

Ziel des Vorhabens ist die Neugestaltung und Qualifizierung des öffentlichen Straßenraumes und der Teilfläche am Löbdergraben. Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme werden folgende Leistungen erbracht:

  • grundhafter Ausbau des Straßenraums und die Aufwertung der kleinen Grünfläche am Löbdergraben
  • Erneuerung der Straßenbeleuchtung
  • Anpassung der Kellerlichtschächte
  • Versetzung der vorhandenen Zähleranschlusssäulen am Löbdergraben

Gestaltung Ludwig-Weimar-Gasse 

  • Mischverkehrsfläche in gebundener Pflasterbauweise mit Natursteingroßpflaster
  • Einordnung von Fahrradabstellanlagen
  • Darstellung des ehemaligen Verlaufs er Stadtmauer in der Oberfläche

Die Oberfläche des Gehwegs wird in dem bereits vorhandenen Natursteinklein- bzw. Betonsteinpflaster ergänzt. Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Bereich der Haltestellen durch Errichtung von Sitzelementen. Auf Grund des umfangreichen vorhandenen Leitungs- und Kabelbestandes im Straßenraum werden Maßnahmen zur Sicherung und/oder Umverlegung notwendig. Diese Leistungen werden jeweils durch den zuständigen Versorgungsträger ausgeführt.

Welche Einschränkungen wird es geben uns was muss ein Anwohner beachten?

Mit der Durchführung des Bauvorhabens in drei Bauabschnitten sollen die Einschränkungen für alle Beteiligten auf ein Minimum reduziert werden.

  • Anliegerverkehr ist nur nach Rücksprache mit der Baufirma vor Ort (Polier) möglich
  • Zuwegungen zu den jeweiligen Grundstücken und Hauseingängen wird gewährleistet
  • Feuerwehr, Rettungswesen und Katastrophenschutz ist im Notfall immer eine Zufahrt möglich
  • Durchführung der Müllentsorgung werden die Abfallbehälter von der Baufirma an das Ende des jeweiligen Bauabschnittes gebracht und dort vom KSJ übernommen. Bitte beschriften Sie Ihre Müllbehälter!
  • Bei notwendigen Transporten (z. Bsp. Möbeltransporte bei Umzügen) und Pflegedienstleistungen wenden Sie sich bitte an die Bauleitung (Tel.-Nr.: 03643 – 513014) bzw. an die Baufirma (Tel.-Nr.: 0178 7709211) AD/CD

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .