Brücke Erlanger Allee / Stadtrodaer Straße

Brückenneubau zwischen Neulobeda-West und -Ost für den Verkehr freigegeben

Am 11. September 2019 konnte die neugebaute Brücke Karl-Marx-Allee / Erlanger Allee zwischen Neulobeda-West und -Ost für den Verkehr freigegeben werden.

Um die Behelfsbrücke zu demontieren wird es in der 45. Kalenderwoche (= 4. bis 8. November 2019 noch einmal eine Vollsperrung der darunter befindlichen Stadtrodaer Straße geben.

Die Vollsperrung wird in beiden Richtungen schon weiträumig ausgeschildert, so dass die Umfahrung von der Autobahn oder aus der Stadt über Burgau und Göschwitz schon eine teilweise Entlastung des gesperrten Knotens bewirken sollte. Zu verkehrsreichen Tageszeiten wird es vorübergehend zu Behinderungen kommen.

  1. Herbert Stürmer

    Der Termin wurde prächtig gewählt, da gleichzeitig die Göschwitzer Str. gesperrt ist. So wird das nix mit Stauvermeidung, Umweltschutz und sauberer Luft.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert Stürmer

  2. Matthias Warkus

    Im Vorfeld hieß es doch, der Knoten solle umgebaut werden, u.a. mit Ampeln; und außerdem solle der Radweg in der Mitte der Brückenfahrbahn sein. Kommt das noch? Und wenn ja, wann?

    • baumassnahmen

      Sehr geehrter Warkus,
      Die Ampeln an der nordwestlichen Auffahrtsrampe zur Karl-Marx-Allee werden demnächst im Rahmen der Komplettierung noch hergestellt (November).
      Die jetzige Fahrbahnanordnung auf der Brücke ist ein Zwischenzustand.
      In einem zweiten Bauabschnitt sollen die Radwege hergestellt werden. Das wird nicht vor 2021 erfolgen, zuvor sind noch weitere Planungen erforderlich,
      die u.a. auch eine Fortführung der Radwege in Lobeda-West betrachten müssen.
      Mit der Anordnung der Radwege auf der Brücke werden die Fahrspuren auf der Brücke neu aufgeteilt und Lichtsignalanlagen zur Sicherung der Radwegequerungen
      an den Anschlusskreuzungen nach Erfordernis ergänzt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ulrich Günther
      SB Ingenieurbauwerke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .