Downloads

„Leitlinien Mobilität in Jena 2030“ (Endfassung, Beschluss vom 14.02.2018)

Beschlussvorlage „Leitlinien Mobilität in Jena 2030“

Synopse Handlungsziele Leitlinien Mobilität, Vorschlag für den 4. FAK, 02.05.17

Positionspapier des Deutschen Städtetages „Öffentlicher Raum und Mobilität“ vom September 2016

Protokoll mit Anlagen 2. Facharbeitskreis „Leitlinien Mobilität in Jena 2030“ am 19.04.16

Protokoll 1. Facharbeitskreis „Leitlinien Mobilität in Jena 2030“ am 02.03.16

Hinweis: Eine druckfähige Version des Protokolls wird auf Anfrage per E-Mail verschickt. (Hochauflösende Version: 8,2 MB; Version mit mittlerer Auflösung: 5,3 MB)

Entwurf Leitlinien Mobilität im SEA am 10.12.15

Erste Ergebnisse des 2. Workshops am 30.9.15 (ergänzt)

Vorbereitung 2. Workshop am 30.9.15

Vorbereitung 1. Workshop am 20.4.15

Vorträge  der Auftaktveranstaltung vom 18. Februar 2015

Verkehrsentwicklungsplan (VEP) von 2002

Ergebnisse des SrV (System repräsentativer Verkehrsbefragung) 2013 für Jena

Auswertung (Statistik) der Online-Umfrage Verkehr in Jena 2014

 

 

 

  1. Jochen Schmidt

    Nicht nur durch die Sperrung der Lutherstraße, besonders aber durch das Fehlen der Westtangente, verursachen veränderte Verkehrsströme extreme Staus im Bereich Magdelstieg/Westbahnhofstraße im nachmittäglichen Berufsverkehr. Dadurch wird auch der eigentlich zu fördernde ÖPNV so stark behindert, dass die Busse der Linien 11, 12, 13 und 15 zeitweise für die wenigen hundert Meter vom Westbahnhof bis zum Ernst-Haeckel-Platz mehr als eine halbe Stunde und mehr benötigten.
    Hier erkennt man, dass der Bau einer Westtangente, die schon unsere Altvorderen um 1920 in Planung hatten, durch egoistisches Denken der Einwohner am Friedensberg verhindert wurde. Jetzt müssen alle Pkw aus dem Bereich Beutenberg und Zeisspromenade beim Fahrtziel Westviertel/Mühltal/Weimar immer über das Stadtzentrum (Leutragraben) fahren. Leider hatten bei der Diskussion um die Westtangente die Einwohner längs der Lutherstraße keine Lobby.

    Bei der Diskussion um die EW-Zahl sollte man niemals einen Vergleich mit Städten gleicher Größe heranziehen. Durch den Bandcharakter der Stadt Jena entstehen in der Längsachse der Stadt auch stets Verkehrsströme, die den Vergleich mit homogen gewachsenen Städten mit EW-Zahlen, die das 3 bis vierfache von Jena haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.